Dermatologie

WILLKOMMEN IN DER
DERMATOLOGIE

Als größtes Organ des menschlichen Körpers bietet die Haut auch die größte Angriffsfläche, wenn es um Erkrankungen geht. In der Dermatologie der Privatklinik Kastanienhof setzen wir interdisziplinäre Behandlungsansätze, um der Ursache Ihrer Hauterkrankungen auf den Grund zu gehen und Sie dahingehend bestmöglich zu behandeln. In enger Zusammenarbeit mit den weiteren Abteilungen der Privatklinik gehen wir individuell auf Ihre Bedürfnisse ein.

VOM SYMPTOM
ZUR DIAGNOSE

Veränderungen und Schmerzen können Indikationen für eine Hauterkrankung sein. In der Privatklinik Kastanienhof setzen wir auf Ursachenabklärung und individuelle Behandlung Ihrer Hauterkrankung.

SCHUPPENDE
HAUT

> Psoriasis (Schuppenflechte)

Psoriasis st eine chronisch entzündliche Hauterkrankung. Sie ist gekennzeichnet durch streckseitig betonte, lokalisierte oder generalisierte schuppende Plaques. Ebenso können Nägel und Gelenke beteiligt sein. Die Diagnose wird durch das klinische Bild gestellt. Eine Gelenkbeteiligung muss mittels Röntgen oder MRT ausgeschlossen werden.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Angefangen von unterschiedlichen Lokaltherapien (Salben) über Phototherapie (UVB 311nm) bis zu Systemtherapien (Immunsuppressiva) bestehen unterschiedliche Therapieansätze.

> Ichthyosen

Ichthyosen sind eine Gruppe von Verhornungsstörungen, die durch eine auffallende Schuppung des Körpers, manchmal auch der Hand- und Fußflächen, charakterisiert sind. Manchmal sind auch andere Organsysteme mitbetroffen. Die Diagnose wird durch das klinische Bild zusammen mit einer genetischen Untersuchung gestellt. Eine Organbeteiligung muss mittels Hormon-/Immunstatus, augenfachärztlicher Untersuchungen und bildgebender Verfahren ausgeschlossen werden.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Desinfizierende/rückfettende Bäder, intensive Lokaltherapien oder Systemtherapie mit Retinoiden.

JUCKENDE
HAUT

> Atopische Dermatitis

Dies ist eine chronisch rezidivierende, entzündliche und juckende Hauterkrankung unterschiedlicher Akuität mit Neigung zu Sensibilisierungen gegenüber unterschiedlichen (insbesondere respiratorischen) Substanzen. Die Diagnose wird durch das klinische Bild in Kombination mit Laboruntersuchungen gestellt.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Infusionstherapie, juckreizstillende System-, und Lokaltherapie sowie intensive antiinflammatorische und rückfettende Lokaltherapie (Wickelanwendungen, Balneotherapie...).

> Chronisch rezidivierende Ekzeme

Chronisch rezidivierende, entzündliche und juckende Hauterkrankung verursacht durch Kontaktsensibilisierung od anderweitigen Grundkrankheiten. Die Diagnose wird durch das klinische Bild in Kombination mit Laboruntersuchungen gestellt.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Infusionstherapie, juckreizstillende System-, und Lokaltherapie sowie intensive antiinflammatorische und rückfettende Lokaltherapie (Wickelanwendungen, Balneotherapie...).

> Prurituserkrankungen

Prurituserkrankungen sind durch starken Juckreiz und daraus resultierenden Hautveränderungen charakterisiert. Die Ursachen sind vielfältig und müssen durch eine intensive Durchuntersuchung (Labor, Bildgebende Untersuchungen,...) – auch anderer Organsysteme – verifiziert werden.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Infusionstherapie, juckreizstillende Lokaltherapie (Capsaicin, ) und Systemtherapie (Tricyclische Antidepressiva, Neuroleptika), intensive antiinflammatorische (Glukokortikosteroide, Calcineurininhibitatoren,..) und rückfettende Lokaltherapie (Wickelanwendungen, Balneotherapie...).

> Chronische Urikaria

Ist eine chronische rezidivierende Dermatose, die sich durch juckende Quaddelbildung und manchmal Schwellungen von Händen, Füßen, Lippen, Lidern präsentiert. Die Ursachen sind vielfältig und müssen genau exploriert werden (Labor, bildgebende Maßnahmen, internistische Durchuntersuchung, eventuell Hautbiopsie).

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Infusionstherapie, juckreizstillende System-, und Lokaltherapie sowie bei verifizierten Entzündungsfokus: Sanierung desselben.

SCHMERZHAFT
GERÖTETE
HAUT

> Erysipel (Rotlauf)

Erysipel ist eine bakterielle Weichteilentzündung, die bei inadäquater Therapie zu Nekrose und sogar Sepsis führen kann. Die Diagnose wird durch das klinische Bild in Kombination mit Laboruntersuchungen gestellt.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Antibiotika-Infusion und lokal desinfizierende Maßnahmen.

> Herpes Zoster, hämorrhagisch- nekrot.

Herpes Zoster ist eine Virus-Reaktivierung (Varizellen) in Nervenganglien, wodurch es zu schmerzhaften Bläschen/Nekrosen im Versorgungsgebiet dieser Nerven kommt. Die Diagnose wird durch das klinische Bild in Kombination mit Laboruntersuchungen gestellt.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Infusionstherapie, Schmerztherapie und lokal desinfizierende Maßnahmen.

> Herpes genitalis

Herpes genitalis ist eine Infektion mit dem Herpesvirus und äußert sich insbesondere bei der Erstmanifestation durch massiv schmerzhafte Bläschen (eventuell Geschwüren) an den Geschlechtsteilen, Lymphknotenschwellungen und eventuell Fieber. Die Diagnose wird durch das klinische Bild, in Kombination mit Laboruntersuchungen gestellt.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Infusionen, Schmerztherapie und lokal desinfizierende Maßnahmen.

> Gingivostomatitis

Dies ist eine Infektion mit dem Herpesvirus und äußert sich insbesondere bei der Erstmanifestation durch massiv schmerzhafte Bläschen (eventuell Geschwüren) in der Mundschleimhaut und Lippen, Lymphknotenschwellungen und eventuell Fieber. Die Diagnose wird durch das klinische Bild, in Kombination mit Laboruntersuchungen gestellt.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Infusionen, Schmerztherapie und lokal desinfizierende Maßnahmen.

> Borrelieninfektionen

Meist verursacht durch Zecken-/Insektenstiche können diese spiraligen Bakterien eine Reihe von Erkrankungen verursachen. Angefangen von Hautsymptomen (Erythema migrans, also einem größer werdenden roten Fleck), Knotenbildung in der Haut (Lymphozytom), infiltrierte oder atrophe Areale (Acrodermatitis chronica atrophicans) über Gelenksentzündungen bis hin zu einer Beteiligung von Nerven bzw. des Zentralnervensystems. Die Diagnose wird durch das klinische Bild, in Kombination mit Laboruntersuchungen gestellt. Eine Beteiligung anderer Organsysteme ist mittels Röntgen, Punktionsanalyse auszuschließen.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Infusionen, Schmerztherapie und intensive Lokaltherapie.

> Vaskulitis (Gefäßerkrankung)

Vaskulitis ist eine Entzündung von kleinen, mittelgroßen oder großen Gefäßen im Körper unterschiedlicher Ursache. Oft sind Infektionen, manchmal auch Medikamente, Autoimmunerkrankungen und selten Neoplasien die Ursache.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Einer sorgfältigen Durchuntersuchung mittels Labor, Hautbiopsie und bildgebender Diagnostik folgt eine Ursachen-orientierte Therapie mit intensiver Lokaltherapie bzw immunsuppressiven Lokaltherapie.

CHRONISCHE
WUNDEN

> Ulcus cruris

Ulcus cruris sind Geschwüre, meist am inneren Unterschenkel/Knöchel (seltener an der Außenseite), verursacht durch eine Insuffizienz der venösen Gefäße und/oder der arteriellen Gefäße des Beines. Die Diagnose wird durch das klinische Bild gestellt, die Ursache durch eine Untersuchung der Venen und Arterien verifiziert.

BEHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN:

Neben der Beseitigung des ursächlichen Problems (PAVK, Venöse Insuffizienz) erfolgt ein dem Wundstadium entsprechend abgestimmtes  Wundmanagement.

IHRE
VORTEILE

01

SPEZIALIST IN KONSERVATIVER MEDIZIN

In der Privatklinik Kastanienhof werden Sie durch Belegärzte behandelt, die Spezialisten in konservativer (also nicht operativer) Medizin sind. Vielfältige Therapieformen führen zumeist auch ohne Operationen zum gewünschten Erfolg.

02

GANZHEITLICHE BETREUUNG 

In der Privatklinik Kastanienhof wird der Mensch als Ganzes betrachtet: Körper und Geist stehen stets im Einklang. Viele Symptomatiken können nur durch eben diese ganzheitliche Betreuung behandelt werden.

03

INTERDISZIPLINÄR

Hauterkrankungen sind oftmals die Folge anderer Grunderkrankungen. Durch eine interdisziplinäre Behandlung mit Orthopädie, Psychiatrie oder Neurologie erhalten Sie optimale Unterstützung und Behandlung.

04

INDIVIDUELLE BEHANDLUNG

In der Dermatologie beschäftigen wir uns nicht nur mit Beschwerdenabklärung und Diagnostik, sondern gehen mit Infusions- oder Balneotherapie, Paraffinbädern, Diätberatung sowie vollem Labor individuell auf Ihre Bedürfnisse ein.

05

UMFANGREICHES ZUSATZANGEBOT

Neben der medizinischen Betreuung in der Dermatologie steht Ihnen auch noch ein breit gefächertes Angebot an Zusatzleistungen zur Verfügung, die Geist und Körper betreffen und zur schnelleren Genesung beitragen.